Teppichwäsche Home

Preisliste

 

Teppichwäsche (nach RAL 991 A2)

Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern (Betrüger unterwegs!) führen wir die Arbeiten in unserer eigenen Waschhalle wirklich komplett handwerklich selbst durch und können dadurch günstige Konditionen anbieten.

Bewusst bieten wir keine Zusatzarbeiten an, deren Nutzen oder Wirkung aus unserer langjährigen Erfahrung zweifelhaft ist: "Superedelglanzbiohandwäsche", kurzlebige  Anti-Milbenbehandlung auf pflanzlicher Basis etc.

Alle unsere Preise sind grundsätzlich fest und enthalten, neben der reinen Vollwaschbehandlung, immer automatisch die Rückfettung bei Teppichen aus Wolle im Essigbad, Zusatzbehandlung der Fransen, bei Bedarf auch das Entstauben mit seit Jahrzehnten bewährter Klopfmaschine.

Preise je m²

(jeweils auch Mindestpreis pro Stück)
Teppicharten
Velour-, Langflor*- und Webteppiche; Schmutzfangmatten
9,90
Orient- und Selbstknüpfteppiche 
13,90
ab 01.09.17
14,90
Tuftingteppiche* 14,90
   
China-, Nepal-, Berber- und Gabbehteppiche 15,90
   

(Kunst-) Seidenteppiche aller Art
21,90
*Wichtig! Unterscheidungsmerkmale unter Menüpunkt Teppichkategorien (Bitte anklicken!)
Extras:
Bei Brandschäden und
Wasserschäden alt
(Teppiche sind bei Annahme trocken)
 
Aufpreis pro m2 (incl. Hygienespülung) 3,00
   
Bei Wasserschaden frisch
(Teppiche sind bei Annahme nass/feucht)
  
Aufpreis pro m2 (incl. Hygienespülung) 5,00
   
Reinigung der Teppichrückseite  
Aufpreis pro qm 1,90
Extra Imprägnierung  
...schützt zusätzlich 1,90
Hygienespülung1  
...gegen Schimmel und Bakterien 1,90
Mottenschutz 2,90
wirkt 3 Monate und muss danach aufgefrischt werden  

1enthält DDAC-C10, wird auch bei Kleidung verwendet

Alle Preise enthalten die MwSt., eine normale Fleckenbehandlung* und das Abholen und Liefern durch unseren Fahrdienst nach unserem Tourenplan in den unten aufgeführten Bereichen/Kreisen.

Bearbeitungs- und Lieferzeiten:

Die Lieferung erfolgt üblicherweise immer von einer auf die nächste Tour.

Natürlich kann die Lieferung auch auf einer Tour eine oder mehrere Wochen später erfolgen, wir bewahren die Teppiche für die Kunden dann solange auf. Bietet sich für Urlaubsreisen oder Renovierungsarbeiten an.

Sollte eine Terminvereinbarung für die Lieferung nicht direkt möglich sein, können wir die Teppiche auch auf Abruf legen - der Kunde meldet sich erst dann, wenn er die Teppiche zurückgeliefert haben möchte. Hierbei bitte jedoch immer 2 - 3 Tage Vorlauf für uns einplanen!

Eine Abholung von und an unterschiedliche Adressen ist auch kein Problem. Wenn ein Kunde z. B. von Ratingen nach Mönchengladbach umzieht, können wir die Teppiche entsprechend an der alten Adresse abholen und in die neue Wohnung auf der nächsten passenden Tour liefern.

Bei Selbstanlieferung und Abholung in Düsseldorf gewähren wir 20 % Nachlass auf die Preise für die Waschbehandlung. Die Anlieferung ist dort während unserer Geschäftszeiten (siehe unter "Adressen") jederzeit ohne Anmeldung möglich. Für die Bearbeitung der Stücke benötigen wir je nach Saison und Auslastung etwa eine Woche.

Bei Selbstanlieferung erheben wir je nach Größe eine Anzahlung von 5.- bis 30,- € pro Stück.

Gegenstand des Auftrages ist immer die ordnungsgemäße und komplette Durchführung der Wäsche. Eine Gewähr für eine vollständige Entfernung von Flecken, Verfärbungen und anderer gebrauchsbedingter Veränderungen (siehe weiter unten) ist damit ausdrücklich nicht verbunden.

Die Zusatzbehandlungen Imprägnierung, Mottenschutz und Hygienespülung können nur in Verbindung mit einer Reinigung bestellt werden.

 

Wenn Sie nicht wissen um welche Art von Teppich es sich handelt, können Sie uns gerne per mail ein Bild von der Vorder- und Rückseite schicken.

Zum Download der Preisliste im pdf-Format bitte den Button drücken:

Preisliste

aby pobrać cennik w formacie PDF dla naszych klientòw polskojęzycznych proszę nacisnąć przycisk

cennik

 

Tourenplan

Um unseren Lieferservice optimal planen zu können, haben wir einen Tourenplan erstellt. Der Tourenplan zeigt, an welchen Tagen und zu welchen Zeiten wir die verschiedenen Städte bzw. Stadtteile anfahren. Den Plan des aktuellen Monats und des darauf folgenden finden Sie weiter unten.

 Nähere Erläuterungen zu den Touren im Stadtbereich Düsseldorf finden Sie in der unten stehenden Tabelle.

Außer Düsseldorf fahren wir  noch viele andere Städte regelmäßig an. Eine Auflistung der Städte mit den dazugehörigen Abhol-/Liefertagen, können Sie auch dem Tourenplan entnehmen. Telefonisch können wir Ihnen dann gerne die entsprechenden Uhrzeiten nennen.                                            

 


Stadt Postleitzahlen Kennung (A-B-C-D) Uhrzeit
Düsseldorf
40489 D 09.-11.00
40589; 40591 C 09.-11.00
40593; 40595 C 09.-11.00
40597; 40599 C 09.-11.00
40545; 40547; 40549 A 10.-12.00
40472 A+D 09.-11.00
C 13.-16.00
Alle anderen     
PLZ-Gebiete A 09.-11.00
in Düsseldorf C 13.-16.00
 
Hauptbezirke
Stadt Kennung (A-B-C-D) Uhrzeit
Duisburg D 11.-14.00
Krefeld A 11.-13.00
Kreis Mettmann
-Monheim C 10.-13.00
-Langenfeld C 10.-13.00
-Hilden C 11.-13.00
-Erkrath C 11.-13.00
-Haan C 11.-13.00
-Mettmann D 14.-16.00
-Wülfrath D 14.-16.00
-Velbert D 14.-16.00
-Heiligenhaus D 14.-16.00
-Ratingen D 10.-12.00
Mönchengladbach A 12.-15.00
Mülheim/Ruhr D 13.-15.00
Kreis Neuss
-Rommerskirchen A 13.-16.00
-Dormagen A 13.-16.00
-Grevenbroich A 13.-16.00
-Jüchen A 13.-16.00
-Korschenbroich A 12.-15.00
-Kaarst A 11.-13.00
-Meerbusch A 11.-13.00
-Neuss A 12.-15.00
Nördlicher Rhein-Erft-Kreis
-Bedburg A 13.-16.00
-Bergheim A 13.-16.00
-Elsdorf A 13.-16.00
-Pulheim A 13.-16.00
Oberhausen D 12.-15.00
Remscheid B 12.-15.00
Solingen B 09.-11.00
Wuppertal B 10.-13.00
Ennepe-Ruhr-Kreis
-Sprockhövel B 11.-13.00
-Gevelsberg B 11.-13.00
-Schwelm B 11.-13.00
-Ennepetal B 11.-13.00

Nebenbezirke
Stadt Kennung (A-B-C-D) Uhrzeit
Bottrop D 12.-15.00
Burscheid B 14.-16.00
Dinslaken D 11.-14.00
Essen D 13.-15.00
Hückeswagen B 12.-15.00
Kamp-Lintfort D 11.-14.00
Leichlingen C 10.-13.00
Leverkusen C 10.-13.00
Moers D 11.-14.00
Neukirchen-Vluyn D 11.-14.00
Radevormwald B 12.-15.00
Wermelskirchen B 14.-16.00

In anderen Bereichen Berechnung von Fahrtkosten nach Vereinbarung.

 

Wochentag Datum Tour
Montag    
Dienstag 15.08. C
Mittwoch 16.08. D
Donnerstag 17.08. A
Freitag 18.08. B
Montag 21.08. C
Dienstag 22.08. D
Mittwoch 23.08. A
Donnerstag 24.08. B
Freitag 25.08. C
Montag 28.08. D
Dienstag 29.08. A
Mittwoch 30.08. B
Donnerstag 31.08. C
Freitag 01.09. D
Montag 04.09. A
Dienstag 05.09. B
Mittwoch 06.09. C
Donnerstag 07.09. D
Freitag 08.09. A
   
Montag 11.09. B
Dienstag 12.09. C
Mittwoch 13.09. D
Donnerstag 14.09. A
Freitag 15.09. Keine Tour!
   
Montag 18.09. C
Dienstag 19.09. B
Mittwoch 20.09. Keine Tour!
Donnerstag 21.09. D
Freitag 22.09. A
Montag 25.09. C
Dienstag 26.09. B
Mittwoch 27.09. Keine Tour!
Donnerstag 28.09. D
Freitag 29.09. A
Montag 02.10. B
Dienstag 03.10. Feiertag!
Mittwoch 04.10. C
Donnerstag 05.10. D
Freitag 06.10. A
Montag 09.10. B
Dienstag 10.10. C
Mittwoch 11.10. D
Donnerstag 12.10. A
Freitag 13.10. B
     

Die mit GELB markierten Touren können in der Reihenfolge noch geändert werden!

 

Anmerkungen zur Teppichpflege:

Man kann darüber streiten, ob Teppiche Gebrauchsgegenstände oder Kunstwerke sind. Einige lassen sich zu den Kunstwerken rechnen, andere bestimmt nicht. Meist aber sind z.B. Orientteppiche recht wertvoll und dementsprechend auch teuer. Wer möchte nicht ein solches Gut, wenn er es besitzt, richtig pflegen und möglichst lange erhalten.

Die einzelnen Teppiche sind in ihrer künstlerischen Bedeutung genau so unterschiedlich wie in ihrem Material.

Natürlich beachtet jeder den Unterschied zwischen einem dicken, starken oder robusten Stück und einem alten, dünnen, vielleicht sogar schon etwas morschen Exemplar. Doch wer kann schon die Farbechtheit der Teppiche richtig einschätzen? Jede einzelne Farbe in jedem Teppich hat eine andere Farbechtheit. Keine Farbe ist absolut echt, d.h. unbedingt widerstandsfähig gegen Einwirkungen, besonders nicht gegen chemische Einwirkungen durch Fleck erzeugende Substanzen und Reinigungsmittel. Auch z.B. das Sonnenlicht verändert im Laufe der Jahre deutlich die Farben der Teppiche.

 

Reinigung im Haushalt:

Wenn man Teppiche zu Hause pflegt, muss man vor allem wissen, was man mit den Stücken nicht machen sollte. Richtige Pflege heißt: Sehr wenig Pflege! Ein altes Sprichwort unter Teppichliebhabern heißt: "Teppiche werden nicht kaputt getreten, sondern kaputt gepflegt".

Es sollte auch darauf geachtet werden, dass Zimmerpflanzen auf ausreichend großen und vor allem wasserdichten Untersetzern stehen. Durchgesickerte Feuchtigkeit lässt die Teppiche innerhalb weniger Wochen schimmeln und in Fäulnis übergehen.

Richtig:

Nur mit einem leichten Staubsauger leicht absaugen, nur in Strichrichtung absaugen und beim Zurückziehen etwas anheben. Möglichst nur einmal wöchentlich saugen.

Falsch:

Zu oft und intensiv saugen, Klopfsauger verwenden. Wenn ein Teppich eine Woche liegt, wird er meist nicht so strapaziert, als wenn er 5 Minuten intensiv "gepflegt" wird.

Im Hause keine feuchte Behandlung durchführen! Das bedeutet große Gefahr.

 

Für Fachleute der gewerblichen Teppichreinigung gibt es eigentlich nur zwei Hauptthemen:

1. Die optimale Trockenzeit. - Zu langes Trocknen eines Teppichs schadet den Farben und macht das Material morsch. Zu schnelles Trocknen macht das Material strohig, trocken und brüchig und zudem die Farben glasig.

2. Optimales Spülen. - Es dürfen keine Reste von Reinigungsmitteln (das sind immer Chemikalien in irgendeiner Form) im Teppich zurückbleiben. Diese Chemikalien trocknen zwar ein, verlieren aber auf Jahre ihre Wirkung nicht. In Verbindung mit Luftfeuchtigkeit, Staub, Verfleckungen und reibenden Bewegungen wirken sie ständig weiter. Wenn dann nach Jahren neue Chemikalien oder Reinigungsmittel ganz anderer Art auf den Teppich kommen, ergeben sich nicht selten unvorhersehbare chemische Reaktionen mit ungeahnter Wirkung. Deshalb ist gründliches Ausspülen ein Grundsatz der Teppichreinigung. Wo aber lassen sich im Hause Teppiche gründlich genug ausspülen und richtig trocknen? Teppiche die mehrfach selbst zu Hause feucht behandelt wurden, haben meist einen verschwommenen Ausdruck und struppige Wolle.

 

Teppiche sollen oft 50 Jahre, manchmal sogar 100 und 200 Jahre Gebrauch und Pflege aushalten. Wandteppiche und andere besondere Kostbarkeiten sollen sogar mehrere Jahrhunderte überdauern. Das ist also grundsätzlich anders als bei Kleidung, Wäsche, Polsterbezügen und Vorhängen.

 

Haut, Leder oder Haare haben fast gleiche organische Eigenschaften und Widerstandsfähigkeit gegen Einwirkungen aller Art. Wollhaare müssen deshalb von Zeit zu Zeit, spätestens alle vier bis fünf Jahre, eine Regeneration erhalten. Mit angepassten Mitteln müssen Elastizität, Glanz und Widerstandsfähigkeit erneuert werden, sonst wird das Aussehen der Teppiche glanzlos und strohig, und die Wollhaare brechen.

 

Fleckenbehandlung:

Frische Flecken, z.B. von Wein und Spirituosen, von Obstsäften, Kaffee, Tee oder Urin, auf keinen Fall eintrocknen lassen!

Farbstoffe und Säuren binden nach kurzer Zeit farbecht ab. Derartige endgültige chemische Verbindungen und Verfärbungen kann man später kaum mehr rückgängig machen, d.h. die Flecken sind nicht mehr zu entfernen. Vorsicht! Keine Vergleiche mit Tischdecken, Handtüchern oder Wäsche anstellen! Diese Teile werden doch immer wieder kurzfristig gewaschen, bestehen aus Leinen oder Baumwolle und werden über lange Zeit in der Waschmaschine in fast kochender Tensid-Lauge gewalkt, und doch gehen viele Flecken erst nach und nach heraus - manchmal auch gar nicht.

Teppiche, besonders Orientteppiche bestehen fast immer aus Wolle, man darf sie bei einer Wäsche oder bei der Fleckenbearbeitung nicht annähernd so strapazierend behandeln wie andere textile Teile des Haushaltes in der Waschmaschine.

 

Zusammenfassung:

Richtige Pflege heißt: Sehr wenig Pflege.

Feuchte oder nasse Teppichpflege nicht selbst durchführen.

Spätestens alle vier bis fünf Jahre eine fachgerechte Wäsche durch einen Fachbetrieb ausführen lassen, denn eine zu lange Nutzung lässt die Regeneration immer schwieriger und unvollständiger werden.

 

 

Home